Wiener Schiedsrichter- und Richtertischkollegium wünscht frohe Festtage

Am 5.12. trafen sich die Funktionäre des WHV wie jedes Jahr zur Weihnachtsfeier. Im Gasthaus "Bieriger" fanden sich die Gäste dieses Jahr bereits früher als gewohnt ein, denn um 18 Uhr leiteten Ana Vranes und Marlis Wenninger ihr zweites Spiel bei der Frauen-EM in Frankreich. Über einen Beamer konnten alle Anwesenden das Spiel, aber besonders die beiden Referees live in Frankreich mitverfolgen.

Damit startete man in den gemeinsamen Abend und die ersten Bestellungen wurden aufgenommen. Als sich der Raum füllte und die Teller leerten, begann die jährlich ersehnte Tombola.

 

Mit dem Versprechen auf tolle Preise weckte Andrei Jusufhodzic in den Gästen die Hoffnung auf den Hauptpreis und es wurde ein Los nach dem Anderen erworben. Als um kurz nach 20 Uhr die Wiener Richtertischinstitution Gerti Friedl aufsteht, um das erste Los zu ziehen, kehrt Stille ein.

 


 In der nächsten halben Stunde sollte sich die Stimmung auf ein Maximum zuspitzen, bis nur noch die Hauptpreise zu vergeben waren.

Zwei Paar "K-Floats" und zwei Dressen des österreichischen Nationalteams waren unter anderem die begehrtesten Preise des Abends.

Nach der Vergabe der letzten Preise nahm der Abend wieder seinen gewohnten Lauf und es wurden Geschichten des Handballs und des Privatlebens ausgetauscht. Langsam sollte sich der Raum wieder leeren bis die üblich kleine Runde bis zu späterer Stunde alle Themen des österreichischen Handballs durchbesprochen hatte. Kurz vor Mitternacht kam die diesjährige Weihnachtsfeier zu einem Ende und die letzten Teilnehmer traten den Heimweg an.

 

Jakob Schreiner 23.12.2018 / handballreferee.at